mehr Leserstimmen

 

Beispiele von Zuschriften der erwachsenen Leser:


„Die klitzekleinen Zwerge" haben auf mich einen tiefen Eindruck gemacht ... Es liest sich tatsächlich mit großer Spannung und Freude, egal ob man zwölf oder vierzig ist. Ich danke Ihnen für so eine wunderbare Unterhaltung.
Herzliche Grüße aus Polen! 

Teresa Darmon


Ihr Buch ist so wunderschön und spannend geschrieben, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Selten findet man einen Autor, der so fesselnd schreibt. Sie haben es fertig gebracht, dass die Menschen in einer Zeit der Hektik und des Dauerstresses sich wieder Zeit zum Träumen nehmen. Das ist in meinen Augen ein großes Geschenk, was Sie den Lesern machen.

Ihre begeisterte Leserin

Martina Dietrich 


Sie haben einen 53jährigen Unternehmensberater freudig und spannend überrascht. So viel Freude, Fantasie, Spannung in diesem Buch hatte ich nicht erwartet. Seit langem habe ich ein Buch ohne Pausen gelesen. Jede Gelegenheit zum Stöbern habe ich wahrgenommen. Danke für diesen Fantasieschub. Schreiben Sie weiter, in mir haben Sie einen Fan gewonnen. 

Edwin Behrendt 


Später schreibt Herr Behrendt noch einmal:

Hallo Herr Kollberg! Hallo ihr klitzekleinen Zwerge!Ich warte gespannt auf die weiteren Erlebnisse der klitzekleinen Zwerge. Gerne habe ich die Empfehlung dieses Buch zu lesen und zu genießen bereits mehrfach weitergeben dürfen und habe auch von meinen großen und kleinen Freunden nur positives, freudiges, übersprühendes und weiterempfehlendes Echo erhalten. Wie gesagt, weiter so und wir sind alle gespannt.

Ihr Edwin Behrendt

(der begeisterte „Klitzekleine Zwerge"-Narr)


Sehr geehrter Herr Kollberg!

Was ich besonders mochte ist das, was sich durch das ganze Buch wie ein Leitmotiv durchzieht: Ihre Menschenliebe. Dieses Buch ist etwas ganz Besonderes, weil es vieles in mir anspricht. Es ist voller Humor und Verständnis - und spannend noch dazu. Die Geschichte hat mich gefesselt, weil viele wundersame Elemente dazu verführen völlig in die klitzekleine Welt einzutauchen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Beatrix Schwarzer 


Werter Herr Kollberg,... ich bin Lehrerin und erzähle gerade meinen Schülern so im 5 Minutentakt Klinings Abenteuer. Auch sie sind hellauf begeistert und warten neugierig auf die nächste Stunde und damit auf die Fortsetzung der Geschichte. Also Ihnen alles Gute und den klitzekleinen Zwergen tolles Flugwetter.

Ihre Antje Schwob


An den „Aufschreiber“* der klitzekleinen Zwergenbande! Nachdem ich nun das zweite Mal die vielen Seiten gelesen habe, wird es Zeit, dass ich meinen Dank für die Zeit des Lachens, Nachdenkens und Weinens (einige Tränen kullerten schon) an den „Aufschreiber“* weiterleite. 

Mit großem Dank

Marion Wiechern-Habig

* Gemeint ist W. Kollberg


Hallo ihr beiden Autoren!  

(Klining und Wolfgang) ... das Buch macht Spaß, tut der Seele gut, ist spannend und hat viel Fantasie. Ich lese es zum zweiten Mal, viel bewußter und es macht mir genauso viel Freude.

Jutta Brendler

 

Bei Amazon von Martha Maria “Ria":

Mit diesem Buch ist Wolfgang Kollberg ein grandioses Meisterwerk gelungen. Es kann sich mit jedem der besten Thriller messen. Total spannend bis zur letzten Zeile. W. Kollberg erschließt uns die bislang unbekannte Welt der klitzekleinen Zwerge, der Elfen und Wassergeister und auch die der Menschen in einer Erzählung, die von Anfang bis Ende fesselt. Es fällt schwer, das Buch zwischendurch aus der Hand zu legen. Die Abenteuer, die der Junge Olli mit den klitzekleinen Zwergen erlebt, sind atemberaubend. Der Leser steckt mittendrin und erlebt alles hautnah. Kollberg versteht es, mit treffenden Worten grandiose Bilder vor die Augen des Lesers zu zaubern. Dieser klare Schreibstil ohne Wulst macht Freude. Ratz-fatz hat man das Buch durchgelesen und kann es kaum erwarten, dass weitere Geschichten erscheinen.


Hallo Herr Kollberg,

ich freue mich sehr, dass ich Ihnen auf der Frankfurter Buchmesse begegnet bin. Mein Weg, zurück an die Ostsee, war lang, aber er wurde, durch Sie, zu einem sehr vergnüglichen. Meine Zugbegleiter haben sich mehrfach gewundert, warum ich, wiederholt, so intensiv meinen kleinen Finger betrachtete, aber, ich musste mir mal immer wieder verdeutlichen, wie klein oder wie groß (?) doch so ein klitzekleiner Zwerg ist. In meinem Kindergarten haben die klitzekleinen Zwerge gleich großen Anklang gefunden. Ich bin ganz sicher, dass es mir bald gelingt, einen von ihnen zu fotografieren. Haben Sie noch einmal ganz vielen Dank für das bezaubernde Kinderbuch und für den verzaubernden Roman.

Ganz herzlich

Karin Janke

 

 

 

 

 

  Weiter zu:

 den Medienstimmen